Deutsche Verkehrswacht: Winterfahrradspaß mit richtiger Ausrüstung

Foto: Birdy / pd-f.deRadbekleidung für den Winter sollte nicht nur warm halten, sondern dem Fahrer auch genügend Beweglichkeit ermöglichen. Neben Jacke und Hose sollten außerdem die Handschuhe mit Reflektoren versehen sein. So werden Handzeichen vor dem Abbiegen auch bei Dunkelheit besser wahrgenommen.

Mit speziellen Winterreifen fürs Fahrrad verlieren sogar Eis und Schnee ihren Schrecken. Im Gegensatz zu Autofahrern dürfen Radfahrer nämlich Spikes im Straßenverkehr nutzen. Das Schlingern über glatte Straßen wird somit verhindert.

„Winterliche Kleidung ist meist in dunklen Farben gehalten. Daher empfehlen wir allen Fahrradfahrern, Reflektoren an ihrer Kleidung anzubringen.“, so Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht und Bundesminister a.D. „So werden Sie auch bei Dunkelheit rechtzeitig von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen und tragen entscheidend zu Ihrer eigenen Sicherheit bei.“

Insbesondere für Fahrradfahrer gilt in der dunklen Jahreszeit das Motto der Deutschen Verkehrswacht „Sicherheit durch Sichtbarkeit“. Eine funktionierende Beleuchtung sowie die vorgeschriebenen Reflektoren sind das A und O, um von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig wahrgenommen zu werden.

 

Fahrradtest.de ist ein Service von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite Fahrradtest.de weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden.