Praxistest: Ersatzspikes einsetzen

Spikeset von Schwalbe / Foto: SchwalbeEs kann nicht immer ganz verhindert werden, dass Spikesreifen ein paar Spikes verlieren. Doch dafür gibt es Ersatzspikes. Die Firmen Schwalbe (Bohle) und Nokian (Suomi Tyres) bieten für ihre Winterreifen Ersatzspikes an. Man bekommt sie im 10er-Pack oder zusammen mit einem Spezialwerkzeug. Doch bei keiner der Pakete liegt eine Anleitung bei. So stellt sich die Frage: wie bekommt man die in den Reifen gedrückt? Fahrradtest.de zeigt es. 

Die Ersatzspikes kosten für 10 Stück zwischen zwei und drei 3 Euro (Nokian). Bei Schwalbe gibt es ein Set (zwischen 9 und 12 Euro), mit einem Spezialdrücker, mit dem das Einsetzen der Ersatzspikes sehr einfach ist. Bei Nokian kostet der Spezialschlüssel rund 12 Euro. Man braucht allerdings nicht für jeden Typ einen extra Schlüssel. Mit viel Geschick gelingt das Einsetzen eventuell auch mit einer Zange. Aber das kann eine Fummelei werden. 

Doch einfach den Spike in den Schlüssel setzen und eindrücken, führt zu keinem Erfolg. Zunächst muss der Reifen sehr prall aufgepumpt werden (cira 5 bar), danach sollte man das Spikeloch mit ein bisschen Spüli oder Shampoo betropfen. Jetzt kann man den Nagel mit dem Schlüssel ins Loch drücken. Ein bisschen schräg halten, so wie wenn man einen Knopf in ein Knopfloch drückt. 

Von Schwalbe gibt es verschiedene Ausführungen für die einzelnen Reifenmodelle. Nokian bietet nur ein Generalset, da dort auch nur ein Typ von Spikes zum Einsatz kommt. Für die neuen Spikes gilt die gleiche Regel, wie für einen Neureifen: Die Spikes müssen sich setzen, also möglichst 40-50 km auf trockenem Asphalt ohne Sand und Schmutz und ohne starkes Bremsen die Neuspikes einfahren. 

Mit den Ersatzspikes ist es übrigens auch möglich, bestimmte Modelle bei Bedarf aufzurüsten. Der Schwalbe Winter Active zum Beispiel hat zwar in der Serienausstattung "nur" 120 Spikes, verfügt aber über die Vorbohrungen für die Spikes in den Reifenflanken. Man könnte ihn also aufrüsten, ob sich das angesichts der Preise für die Ersatzspikes lohnt muss jeder selbst entscheiden.