Cannondalerückruf für Lefty-Gabel

Ein Montagefehler für zu einer Rückrufaktion bei Cannondale. zugerüfen werden Mountainbikes der Modellreihen von 2007 und 2008, bei denen die Federgabeln "Lefty Speed Carbon SL" bzw. "Lefty Speed Carbon DLR 2" verbaut wurden. Ein Schraubensicherungskleber wurde bei der Montage nur unzureichend auf die Dämpferkartusche aufgebracht. Dadurch sei es möglich, dass sich das Unterteil losschrauben kann und sich vollständig aus der Gabel löst.

Die Stiftung Warentest merkt dazu an: "Wer wegen einer unzureichend gesicherten Verschraubung der Elemente in Cannondale-Federgabeln stürzt, kann vom Hersteller Schadenersatz und ein angemessenes Schmerzensgeld verlangen. Ein Verschulden muss er ihm nicht nachweisen. Feststehen muss nur, dass die fehlerhaft montierte Gabel Ursache für den Sturz war."

 

Im Einzelnen sind folgende Fahrradmodelle betroffen: