Rückruf des Kinderrades Simba

Immer wieder ein Problem bei Kinderfahrrädern sind die nicht vorhandenen Schutzbleche für die Fahrradkette. Diese sind bei Kinderrädern gesetzlich vorgeschrieben. Aus diesem Grund wird auch das Kinderrad der Marke Simba (Modell AG-12) europaweit zurück gerufen.

Hergestellt worden ist das Rad in Indien. Neben dem fehlenden Kettenschutz weist es laut EU-Warndienst Rapex weitere Mängel auf, so kann aufgrund von scharfen Teilen eine Gefahr für die Finger nicht ausgeschlossen werden. Das Produkt entspricht somit nicht dem Europäischen Standard EN 14765 und wird aus dem Handel gezogen.

Fahrradtest.de ist ein Service von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Widerrechtliche Verwendung auf privaten oder gewerblichen Webseiten wird von uns verfolgt und abgemahnt. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite Fahrradtest.de weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen.