Rückruf von Nirve-Chopper-Rädern

Aufgrund eines Bruches des Lenkervorbaus werden 725 Räder der Marke Nirve zurückgerufen, teilte die US-Komission für Konsumenten-Produktsicherheit mit.  Die Produkte der Marke Nirve werden auch in einigen EU-Nachbarstaaten vertrieben, unter anderem in Österreich, in den Niederlanden, Schweden und in Polen. Einen deutschen Vertriebspartner gibt es nicht.

Betroffen sind Räder im Stile eines Choppers der Typen Red Star 100, Skulls 285 und Cannibal Chopper 340, die zwischen Dezember 2008 und April 2009 in den USA verkauft worden sind. Ob auch der europäische Markt betroffen ist, bleibt unklar.

Nirve Sports selber waren die Fälle gemeldet worden. Der Bruch der Vorbauten soll bereits beim Zusammenbau der Räder aufgetreten sein. Herstellungsland der Räder ist China. Besitzer eines der betroffenen Räder in Europa sollten sicherheitshalber die Rahmennummer überprüfen, sie ist an der üblichen Stelle am Rahmen am Tretlager zu finden.

 

 

Nur folgende Seriennummern sind betroffen: 

ModellSKU#Rahmennummer
Red Star 3421 L8E0600576-L8E0600675
Skulls 3433 L9E0200751-L9E0200810
L9E0201891-L9E0201900
L9E0201966-L9E0201972
L9E0400061-L9E0400120
L9E0500226-L9E0500285
L9E0700641-L9E0700700
L9E0701241-L9E0701255
L9E0701301-L9E0701315
Cannibal 3434 L080405181-L080405240
L8E0901311-L8E0901370
L9E0300491-L9E0300560
L9E0202337-L9E0202344
L9E0400196-L9E0400255
L9E0601206-L9E0601265
L9E0602346-L9E0602365

 

Wie beschrieben: Nur der US-Markt ist betroffen, allerdings kann ja nie ganz ausgeschlossen werden, dass beispielsweise über Grauimporte auch Modelle nach Europa gelangt sind. 

Eine Liste mit den europäischen Vertriebspartnern findest Du hier.

 

Fahrradtest.de ist ein Service von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Widerrechtliche Verwendung auf privaten oder gewerblichen Webseiten wird von uns verfolgt und abgemahnt. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite Fahrradtest.de weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen.