Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Das Reiseradio - Audioreportagen und Interviews
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber
Anzeige

Azofarbstoff: Sports Experts ruft Radhandschuhe zurück

Rückruf Handschuh der Marken HT & SE von Sport Experts Screenshot Sport ExpertsDer österreichisch-deutsche Sportartikeleinzelhändler "Sports Experts" mit Filialen in Österreich und Deutschland ruft zwei Handschuhmodelle zurück. Betroffen sind Rad- und Fitnesshandschuhe der Marken HT und SE.

Gefunden wurde laut Sports Experts "geringe Spuren" von Azofarbstoffen, sowie ein erhöhter Benzidinwert. Um jegliches Risiko auszuschließen hat sich das Unternehmen zu einem freiwilligen Rückruf entschlossen.

Von der Rückrufaktion betroffen sind alle Rad- und Fitnesshandschuhe der Marken „HT“ und „SE“, die in den Jahren 2009 oder 2010 bei Sports Experts erworben wurden. Handschuhe mit früherem Kaufdatum sind von der Rückrufaktion laut Mitteilung von Sports Experts ausgenommen. „Unsere Kunden können diese Handschuhe in allen Sports Experts Filialen zurückgeben oder unter Angabe der Kontodaten auch auf dem Postweg zurücksenden. Selbstverständlich retournieren wir - auch ohne Kassenbeleg - den Kaufpreis umgehend!“ so Marketingleiter Michael Rumerstorfer in einer Mitteilung des Unternehmens, welche auf deren Webseite veröffentlicht wurde.

Sports Experts betreibt insgesamt 23 Filialen, davon 22 in Österreich und eine in Regensburg. Das Unternehmen geht mit der Rückrufaktion vergleichsweise vorbildlich um. Leider ist dies immer noch nicht der Normalfall, dass Unternehmen ihre Kunden deutlich sichtbar auf der Startseite ihres Internetauftritts auf den notwendigen Rückruf hinweisen.

Nähere Informationen erhälst Du unter der Telefonnummer: +43 7242/ 243 30 357 bzw. unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rücksendungen können auch per Post erfolgen:

Sports Experts
z.H. Frau Gerlinde Mayrhuber
Flugplatzstraße 10a
A-4600 Wels

 

Info: 

Was sind Azofarbstoffe?

Azofarbstoffe sind synthetische Farbstoffe, die unter anderem bei der Färbung von Textilien Verwendung finden. Sie bilden eine Gruppe, die chemisch durch eine bestimmte Verbindung gekennzeichnet ist, die so genannte Azo-Brücke (R-N=N-R). Auf Grund unterschiedlicher Reste (R) entfalten sie unterschiedliche Wirkungen, so dass nicht alle Stoffe auch die potentiell krebserzeugenden Amine freisetzen. Es wurde bewiesen, dass der menschliche Organismus, diese Azo-Brücke spalten kann und die Ausgangstoffe freisetzen kann.

Was ist Benzidin?
Benzidin ist ein so genanntes aromatisches Amin. Azofarbstoffe werden auf der Basis von diesen Aminen hergestellt. Die Verwendung von Benzidin ist durch gesetzliche Grenzwerte geregelt.
Zur Zeit sind 24 solcher Amine in der EU verboten, der bekannteste Farbstoff ist das Benzidin. Benzidin steht in Verdacht das Blasenkrebsrisiko zu erhöhen. Laut EU-Richtlinie dürfen Azofarbstoffe, die durch die Spaltung der Azogruppen krebserregende Amine freisetzen können nicht mehr als 30 ppm (parts per million) also 0,003 % des Farbstoffes oder 30 mg pro kg des Produktes enthalten. Die in den Handschuhen gefundene Konzentration hat das Unternehmen nicht mitgeteilt.


 

Ähnliche Beiträge

Fahrradtest.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur

Fahrradtest.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten.