Nach Akku-Rückruf von Elektrofahrrädern: Firmen insolvent

Wie die Stiftung Warentest auf ihrer Webseite mitteilt, können sich bei den Elektrofahrrädern „Kassel“ und „Rendsburg“ der Marke Victoria die Akkus beim Aufladen die Akkus überhitzen. Es bestehe Brandgefahr.

 

Betroffen seien die bis 30. September 2010 ausgelieferten grauen Akkupacks mit den 700 mA/h-Ladegeräten von Ansmann. Zurückgerufen werden die Akkus vom Hersteller Hermann Hartje. Dieser werde die Akkus überprüfen und bei Bedarf reparieren oder austauschen.

Alternativ wird Besitzern dieser Marken ein Akku der neuesten Baureihe mit einem besseren Ladegerät für 199 Euro angeboten. Betroffene Fahrradfahrer sollten sich an ihren Händler wenden, oder aber an die Firma Clean Air Bikes (Hotline 0 30/8 5 07 39 29 13 oder Fax 0 30/8 50 73 92 95 00)

 

Update 5.11.:

Unterdessen wurde bekannt, dass die Fahrradunternehmen Hawk Bikes Entwicklung & Marketing GmbH und die Clean Air Bike GmbH am 31. Oktober Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt haben. In beiden Gesellschaften wurde Thomas Kühn von der Kanzlei Brinkmann & Partner vom Amtsgericht Berlin-Charlottenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die Firmen sind Tochtergesellschaften der Clean Air Mobility GmbH, für die kein Insolvenzantrag gestellt wurde.

"Einer der wesentlichen Gründe für den Insolvenzantrag war die Rückrufaktion für eine große Produktion von Elektrofahrrädern, so genannter E-Bikes. Die darin eingesetzten, bei einem spezialisierten Hersteller zugekauften Batterien waren fehlerhaft. Der bisher geltend gemachte Schaden von über einer Million Euro war für die Gesellschaften finanziell nicht tragbar", heißt es in einer Mitteilung der Kanzlei.

 „Wir werden den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten“, sagte Kühn in einer ersten Stellungnahme. „Alle Lieferanten, Dienstleister und Kunden werden von uns in Kürze über den weiteren Verfahrensverlauf informiert.“

In den kommenden Wochen soll nun ein Restrukturierungs- und Sanierungskonzept erarbeitet werden, um möglichst viele Arbeitsplätze zu sichern.