Biketower als Ladestation und Garage für E-Bikes

Elektrisch angetriebene Fahrräder, so genannte E-Bikes oder Pedelecs, gewinnen derzeit rasant an Beliebtheit. Doch je mehr E-Bikes es gibt, desto wichtiger wird es, Ladung und Lagerung zu organisieren. Die Firma e-bike-mobility aus Markdorf hat jetzt eine Lösung entwickelt, wie die im Vergleich wertvolleren Elektroräder einerseits an einem Ort aufgeladen und andererseits vor Vandalismus und Diebstahl geschützt werden können: den Biketower. Auf der Fahrradmesse Eurobike gab es Anfang September den Eurobike Green Award für diese Innovation.

In der Gemeinde Meckenbeuren steht Europas erster Biketower. Es ist eine Kombination aus Fahrradgarage, vollautomatischem Mietsystem, Ladestation für Elektrofahrzeuge sowie plakativer Werbeträger. „Mit dem Biketower lösen wir nicht nur das Infrastruktur-Problem der E-Bikes, sondern auch das Platzproblem in vielen Städten oder von Firmen“, berichtet Bernd Reutemann, Geschäftsführer der Firma e-bike-mobility aus Markdorf, die die modular aufgebaute Stahlkonstruktion mit Partnern entwickelt hat und nun vertreibt. Ähnlich wie die Allianz Arena lässt sich der Biketower dank moderner LED-Technologie illuminieren und so als attraktiver Werbeträger nutzen.

Der Biketower benötigt lediglich eine Grundfläche von 28,5 Quadratmetern – und wird dann eine bis sieben Etagen in die Höhe gebaut. Wegen des geringen Platzbedarfs ist der Biketower eine moderne Mobilitäts- und Infrastrukturlösung für Firmen, Städte, Kommunen oder Schulen und Universitäten. Pendler, Touristen, Geschäftsreisende können ihr eigenes Fahrrad oder E-Bike sicher abstellen oder eines ausleihen. So spielen Vandalismus und Diebstahl keine Rolle mehr.

So funktioniert der Biketower: Die Fahrräder oder E-Bikes werden in eine Sicherheitsschleuse gestellt, vollautomatisch zu ihrem Platz befördert und je nach Bedarf aufgeladen. Zwischen 20 und 112 Fahrräder und Elektroräder jeden Typs finden auf engstem Raum einen sicheren Platz. Die Entnahme der Räder erfolgt binnen Sekunden ebenfalls eigenständig durch den Fahrradeigentümer oder Mieter. So ist das System auch als vollautomatische Mietstation rund um die Uhr einsetzbar. Die Abrechnung von Park-, Miet- oder Ladegebühr erfolgt einfach über die EC- oder die Kreditkarte. Ein gesonderter Parkschein ist nicht nötig.

Und sogar an die umweltfreundliche Energieerzeugung wurde gedacht: e-bike-mobility bietet das Produkt auch in Verbindung mit darüber platzierten Photovoltaikmodulen an und produziert so sauberen Strom.