Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Das Reiseradio - Audioreportagen und Interviews
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber
Anzeige

Verkehrsclub Deutschland: Fahrradsaison hat begonnen

Die Fahrradsaison 2010 fängt am 1.1.2010 an. Darauf weist der VCD Landesverband Bayern hin. Zahlreiche Menschen nutzen das ganze Jahr über das günstigste Verkehrsmittel Fahrrad, um damit ihre Wege zur Arbeit, Schule, Hochschule, Einkauf oder Besuchen zurückzulegen. "Selbst im tiefsten Wintermonat Februar beträgt der Verkehrsanteil des Fahrrads 7 Prozent; zum Vergleich: Pkw liegen bei etwa 40 Prozent", weiß Bernd Sluka, der Vorsitzende des VCD Landesverbands. Bis zum Sommer verdopple sich der Anteil der Radfahrer, wenn die Freizeitradler hinzukommen.

Im zuende gehenden Jahr hat der Radverkehr deutlich zugelegt. Der VCD-Vorsitzende kommentiert: "Wir hoffen natürlich, daß dieser Trend anhält und nicht nur den hohen Benzinpreisen zu verdanken war." Jeder, der regelmäßig mit dem Rad fährt, profitiert nicht nur im Geldbeutel, sondern gewinnt auch wesentlich an Gesundheit und körperlichem Leistungsvermögen. "Wer täglich 30 Minuten körperlich unterwegs ist, bleibt gesünder, lebt länger und altert wesentlich langsamer, als Dauerautofahrer", zitiert Sluka einen Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO. "Und Spaß macht Radfahren an einem sonnigen, klirrend-kalten Wintertag auch noch.

Für Alltagsradfahrer hält der VCD ein paar Wintertipps bereit:

  • Meiden Sie im Winter ungeräumte oder vereiste Radwege. Bei geräumter Fahrbahn neben unbefahrbaren Wegen entfällt die Pflicht, den Radweg zu benutzen. Auf der Fahrbahn ist Radfahren nicht nur im Sommer sicherer, sondern erst recht bei Eis und Schnee. Kommt es dagegen auf glatten Radwegen zu einem Sturz, haften Sie auch noch meist selbst für den Schaden.
  • Nutzen Sie gute, möglichst nässeunabhängige Bremsen. Im Winter ist eine Trommel-, Rollen- oder Rücktrittbremse geeigneter als eine Felgenbremse. Aber auch bei Felgenbremsen kann ein Belagwechsel die Griffigkeit bei Nässe erhöhen. Bei Problemen mit vereisten Zügen tauen Sie das Rad auf und spülen die Zughüllen mit einem dünnflüssigen Öl.
  • Achten Sie auf wintergerechte Reifen. Eventuell ist es angebracht, einen alten, verhärteten Reifen durch einen neuen zu ersetzen. Übermäßiges Profil ist aber nicht notwendig, weil es den Grip nicht erhöht. Wer außerhalb der Räumzeiten unterwegs ist, montiert am besten einen der zahlreichen Spikes-Reifen, die bei Fahrrädern völlig legal verwendet werden dürfen. Breitere Reifen vermindern das Einspuren in Schneerillen und können notfalls mit abgesenktem Druck gefahren werden, um die Haftung zu erhöhen.
  • Eine gute Beleuchtung erleichtert das Fahren in der "dunklen Jahreszeit". Standard ist inzwischen ein Nabendynamo und mit einer zweiadrigen Verkabelung daran angeschlossen ein LED-Rücklicht und ein heller, moderner LED-Scheinwerfer. Diese Investition lohnt sich, denn damit hat man immer ein ausfallsicheres Licht dabei. Von Akku-Leuchten rät der VCD eher ab. Nur die im oberen Preissektor bringen einigermaßen helles Licht auf die Straße. Zudem sind sie nur an Rennrädern zulässig.
  • Korrosion am Rad durch den übermäßigen Streusalzeinsatz beugt man - am besten schon vor Winterbeginn - mit einer Schutzschicht aus Wachs vor. Aber auch jetzt kann man Salz und Dreck mit warmem Wasser aus einer Gießkanne vorsichtig abduschen und danach eine Schutzwachs-Schicht auftragen.
Fahrradtest.de ist ein Service von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Widerrechtliche Verwendung auf privaten oder gewerblichen Webseiten wird von uns verfolgt und abgemahnt. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite Fahrradtest.de weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen.

Fahrradtest.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur

Fahrradtest.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten.