Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Das Reiseradio - Audioreportagen und Interviews
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber
Anzeige

Tipps bei Reifenpanne

Wer viel mit dem Rad unterwegs ist und einen zuverlässigen Pannenschutz wünscht, sollte nicht am Reifen sparen. Das rät das Mitgliedermagazin Radwelt des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in seiner aktuellen Ausgabe. Günstige Reifen halten nur geringen Druck aus und sind nicht besonders pannensicher.

Die Pannenhäufigkeit nimmt zu, wenn Reifen mit zu geringem Druck gefahren werden. Ein guter Reifen verträgt hohen Luftdruck. Breite MTB-Reifen können auf vier und schmale Rennradreifen sogar auf acht bar aufgepumpt werden. Nicht jeder Reifen passt für jeden Radfahrer. ADFC-Technikexpertin Juliane Neuß: „Für schwere Fahrer oder Fahrer, die auf Pisten mit scharfkantigen Steinen unterwegs sind, empfehlen sich beispielsweise stabilere Reifen mit einem höheren Pannenschutz."

Eine maximale Kilometerlaufzahl lässt sich nur schlecht angeben, da Reifen unterschiedlich belastet werden - und Radfahrer nur selten wissen, wie viele Kilometer sie tatsächlich mit dem Reifen zurückgelegt haben. Häufen sich Pannen, bilden sich Risse oder hat man sich schon einen Fremdkörper in das Reifengummi eingefahren, sollte man auf jeden Fall über neue Bereifung nachdenken. Weiter Anzeichen: Risse, die parallel zur Felge entstehen oder diagonale Muster des Reifengewebes, die sich an der Reifenflanke abzeichnen.

Platzt ein Reifen plötzlich, kann sich auch der Reifendraht aus dem Reifenwulst gelöst haben. Neuß: „Diese Fehlerquelle ist zunächst kaum zu sehen." Wer einen Reifen mit Pannenschutzband fährt, sollte Schlauch und Mantel regelmäßig auf Scheuerstellen kontrollieren, die ebenfalls zu einem Defekt führen können.

 

Fahrradtest.de ist ein Service von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite Fahrradtest.de weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden.

Ähnliche Beiträge

Fahrradtest.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur

Fahrradtest.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten.