Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Das Reiseradio - Audioreportagen und Interviews
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber
Anzeige

Weiter Gerangel um Fahrradmessen

Vielen Firmen geht es einfach wirtschaftlich nicht so gut: Sie können sich zwei Messeauftritte nicht leisten. Die Branche liebäugelt deshalb mit einem neuen (einzigen) Standort. Im Gespräch ist München, wenn auch die Veranstalter in Friedrichshafen (Eurobike) und Köln (IFMA) selbstverständlich versuchen, kräftig für ihren Platz zu werben und die Aussteller langfristig zu binden. Bei der IFMA hat man kürzlich die Termine sogar bis ins Jahr 2002 festgelegt.

Doch zunächst in die nahe Zukunft: Erstmalig wird die Eurobike in der kommenden Woche (2. bis 5. September) eine Messe ausschließlich für Fachbesucher sein. Otto Normalverbraucher kann deshalb getrost zu Hause bleiben. Es sei übrigens der ausdrückliche Wunsch der Branche gewesen, die Allgemeinheit auszuschließen, um mehr Zeit für Fachgespräche zu haben. Vergangene Woche wurde dann am Rande der Outdoor-Messe mitgeteilt, dass es für die Öffentlichkeit im April 2000 eine eigene Veranstaltung geben soll. Das "erste europäische Outdoor & Bike-Festival" wird vom 13. bis 16. April auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfinden. Rolf Mohne, Projektleiter des Festivals, sieht die Veranstaltung als einen Treffpunkt für Verbraucher: zum Testen, Informieren und Beraten.

Ob das Event allerdings über die süddeutschen Grenzen hinaus Beachtung finden wird, muss sich zeigen, schließlich wird auch in Berlin mit der "Fahrrad & Sport" ein ähnliches Konzept verfolgt und auch beim "Bike-Festival" in Willingen (immer im Juni) kann man schauen und testen.

Eine Hoffnung, in diesem Jahr noch ein ausgestelltes Fahrrad zu sehen, bleibt dem an Neuheiten interessierten Biker doch: die IFMA. Sie heißt neuerdings ja nicht mehr "Internationale Fahrrad- und Motorrad-Messe", sondern "Internationaler Fahrrad-Markt". Der Grund: Nachdem man auch noch die letzten motorisierten Zweiräder verloren hat, wollte man wenigsten das Kürzel "IFMA" weiter benutzen. Der Markt wird dieses Jahr am 23. September eröffnet und geht bis zum 26. September. Allerdings sind die ersten drei Tage den Fachbesuchern vorbehalten. Die interessierte Öffentlichkeit wird nur am letzten Messetag "geduldet". Trotzdem, dies bleibt festzuhalten, ist die IFMA die einzige Fahrradmesse mit einem Publikumstag.

Ähnliche Beiträge

Fahrradtest.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur

Fahrradtest.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten.